Javanese Mandarin

Javanesen, die von manchen Verbänden übrigens auch als Mandarin oder Orientalisch Langhaar bezeichnet werden, entstanden aus  Balinesen und Orientalisch Kurzhaar. Im Gegensatz zu den amerikanisch geprägten Balinesen stammen die als jüngere Rasse geltenden Javanesen aus England, dort erschienen die aparten Persönlichkeiten in den frühen 70er Jahren auf der Bildfläche.

Ursprünglich wurden Javanesen in England übrigens als Angora Katzen bezeichnet, wobei damit ganz und gar keine Türkisch Angora gemeint waren. Angeblich gehen die ersten Javanesen auf eine Verpaarung aus einem roten Abessinier und einer sealpointfarbenen Siamesin zurück. Eigentlich hatte die englische Züchterin lediglich geplant, ein Cinnamon-Gen in ihre Zuchtlinie zu bringen, was dank dieser Verpaarung auch funktionierte. Die einfarbigen, langhaarigen Katzenkinder, die vertrauensselig blinzelnd neben ihren Geschwistern in der Wurfkiste lagen, erst einmal nichts weiter als ein Zufallsprodukt – ein überaus attraktives, wie man später feststellen sollte. Ob das allerdings wirklich der Ursprung der Javanesen-Laufbahn war, sei einmal dahingestellt.
 

=====================================================================================